Navigation

Team

Team

Im Folgenden stellt sich Ihnen das Team des IfeS, bestehend aus erfahrenen Verwaltungsfachkräften und interdiziplinär arbeitenden Wissenschaftlern, vor.

Martin Abraham
Prof. Dr. Martin Abraham
Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für empirische Soziologie

Telefon: +49 911 5302-680
E-Mail: martin.abrahm@fau.de

Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg; 1990 Diplom-Sozialwirt; 1995 Promotion zum Dr. rer. pol; 2002 Habilitation an der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie der Universität Leipzig; 2002 bis 2003 Inhaber der Max-Weber-Gastprofessur am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilian-Universität München und anschließend Vertretung einer C 4-Professur für Soziologie der Ludwig-Maximilian-Universität München. 2004 bis 2008 Inhaber des Lehrstuhls für empirische Sozialforschung der Universität Bern. Seit 2008 Ordinarius für Soziologie und Empirische Sozialforschung (Schwerpunkt Arbeitsmarktsoziologie), Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Zum ausführlichen Lebenslauf und zur Publikationsliste von Prof. Dr. Martin Abraham

Birgit Kurz
Birgit Kurz, Dipl.-Sozialwirtin (Univ.)
Geschäftsführerin

Telefon: +49 911 23565-11
E-Mail: birgit.kurz@ifes.uni-erlangen.de

Birgit Kurz ist seit 2010 Geschäftsführerin des Instituts für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und des Instituts für Freie Berufe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Bereits Forschungserfahrungen hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialwissenschaftlichen Forschungszentrum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gesammelt. Zudem war sie als Unternehmensberaterin in mittelständischen Beratungsunternehmen für den Bereich Mergers & Acquisitions, übertragene Sanierung, Gründungsberatung sowie in der internationalen Marktforschung (China) tätig.

Darüber hinaus war sie Lehrbeauftragte an der Universität Leipzig (Datenauswertung mit SPSS), über 12 Jahre Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt für die Fächer Methoden der empirischen Sozialforschung, EDV und Medizinsoziologie, sie war Dozentin u.a. für interkulturelle Kommunikation an der Nanjing Universität und ist heute Lehrbeauftragte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg u.a. für das Fach Projektmanagement.

Sie leitete zahlreiche Forschungsprojekte in Wirtschaft und Wissenschaft.

Dr. Petra-Andelka Anders
Dr. Petra-Andelka Anders
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

E-Mail: petra.anders@ifes.uni-erlangen.de

2005 M.A (Magistra Artium) an der Universität Lüneburg, danach Promotion an der Leuphana Universität Lüneburg (Disputation 2013, Aushändigung der Promotionsurkunde Anfang 2015 nach Veröffentlichung ihrer Monografie „Behinderung und psychische Krankheit im zeitgenössischen deutschen Spielfilm. Eine vergleichende Filmanalyse“ bei Königshausen & Neumann). Von 2015-2016 hatte Dr. Petra Anders verschiedene Lehraufträge. Von 2016-2018 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt AKTIF (Akademiker*innen mit Behinderungen in die Teilhabe- und Inklusionsforschung) an der TU Dortmund. Aktuell ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt IXNET (Inklusives Expert*innen-Netzwerk) am Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit des Projekts. Außerdem ist sie seit dem WS 2017/2018 Lehrbeauftragte am Lehrstuhl Literatur und Medien der Otto-Fiedrich-Universität Bamberg.

Forschungsschwerpunkte:
Behinderung im Film, Disability Studies, Gender, inklusive Hochschule und Hochschullehre

Eine Auswahl an Publikationen finden Sie auf ihrer persönlichen Webseite unter http://petraanders.de/veroeffentlichungen/ oder unter http://petraanders.de/barrierearm-accessible/.

Dr. Walter Funk
Dr. Walter Funk
Leiter des Forschungsbereichs MOVE – Mobilität und Verkehrssicherheit

Telefon: +49 911 23565-32
E-Mail: walter.h.funk@ifes.uni-erlangen.de

Studium der Sozialwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 1986 Diplom-Sozialwirt, Oktober 1990 bis März 1991 Forschungsstipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, Oktober bis Dezember 1990 Studienaufenthalt am „Ogburn-Stouffer Center“ des National Opinion Research Center (NORC) der University of Chicago (USA), Januar bis März 1991 Studienaufenthalt bei der „Division of Demography and Sociology“ der Research School of Social Sciences (RSSS) der Australian National University in Canberra (Australien), 1992 Promotion; 1987 bis 1988 freier Mitarbeiter am Institut für Freie Berufe an der Universität Erlangen-Nürnberg, 1988 bis 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter und 1993 bis Januar 1999 wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Soziologie an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg, seit Februar 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Forschungsschwerpunkte:
Straßenverkehrssicherheitsforschung (Kinder und Jugendliche, „junge Fahrer“, Pendler, Radverkehr, automatisiertes Fahren), Gesundheitsprävention

Publikationsliste von Dr. Walter Funk

Annika Johnsen
Annika Johnsen, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsbereich: Mobilität und Verkehrssicherheit

Telefon: +49 911 23565-31
E-Mail: annika.johnsen@ifes.uni-erlangen.de

2010 Bachelor (licence) im Fach Psychologie an der Universität Paris VIII (Université de Paris VIII Vincennes-Saint Denis); 2013 M.Sc. im Fach Human Factors an der Technischen Universität in Berlin (TU Berlin).
Annika Johnsen ist seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Verkehrssicherheit und Mobilität am Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IfeS). Von 2014 bis 2016 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Verkehrssicherheitsforschung und der Evaluation von Fahrerassistenzsystemen am Institut für Arbeitswissenschaft der Universität der Bundeswehr in Neubiberg.

Forschungsschwerpunkte:
Mensch-Maschinen-Interaktion, Usability, Fahrerassistenzsysteme, Autonomes Fahren, Schwache Verkehrsteilnehmer

Publikationsliste von Annika Johnsen

konrad
Steffi Konrad-Proft

Telefon: +49 911 23565-12
E-Mail: steffi.proft@ifes.uni-erlangen.de

Rechtsanwaltsfachangestellte. Seit November 2009 am Institut für empirische Soziologie.

Tätigkeitsbereiche:
Betreuung des Bibliotheksverbundes des Instituts für empirische Soziologie und des Instituts für Freie Berufe.

Clemens Kraetsch
Clemens Kraetsch M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsbereich: Mobilität und Verkehrssicherheit

Telefon: +49 911 23565-25
E-Mail: clemens.kraetsch@ifes.uni-erlangen.de

Studium der Soziologie, Politikwissenschaften und wirtschaftliche Staatswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Abschluss 1996 Magister Artium (M.A.). Nach dem Studium u.a. wissenschaftlicher Mitarbeiter in folgenden empirischen Forschungsprojekten:
„Institutionelle Differenzierung und Anwendungsbezüge der Sozialwissenschaften” (Institut für Soziologie der FAU Erlangen-Nürnberg);
„Erfolgsbedingungen organisierter Forschung” (Wissenschaftszentrum Berlin);
„Komplexitätsmanagement durch geisteswissenschaftliche Expertise. Übersetzungszwänge und Transkulturalisierung von Organisationen in der bayerisch-böhmischen Grenzregion“ (Institut für Soziologie der Universität Münster);
„Betriebsratsgründungen: Prozesse, Strukturen, Akteure“ (Institut für Soziologie der FAU Erlangen-Nürnberg);
„Praxis und Problematik betrieblichen Mitbestimmungshandelns in Distanz zu den Gewerkschaften“ (Institut für Soziologie der FAU Erlangen-Nürnberg).
Seit September 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IfeS).

Forschungsschwerpunkte:
Fahrerassistenzsysteme, Autonomes Fahren

Christian Papadopoulos
Christian Papadopoulos M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsbereich: Behinderung und berufliche Rehabilitation

E-Mail: c.papadopoulos@ifes.uni-erlangen.de

Von 2005 bis 2007 war er im EQUAL-Projekt „Tandempartner in der Wissenschaft“ für den Projektpartner BAG Behinderung und Studium e.V. verantwortlich für das Teilprojekt „Bildungschancen für behinderte Schülerinnen und Schüler“. 2008 unterstützte er die BAG Behinderung und Studium aktiv beim Aufbau des Kompetenzzentrums Behinderung, akademische Bildung, Beruf NRW (kombabb NRW), das er bis Mitte 2011 leitete. Von Ende 2011 bis Ende 2012 hat er hauptberuflich Institutionen und Unternehmen zu Inklusion und Barrierefreiheit als Gesellschafter von designbar Consulting GbR beraten. Bis heute ist er für die 2009 zusammen mit seiner Frau gegründet Gesellschaft als selbständiger Berater tätig. Von 2013 bis 2015 arbeitete er als Referent im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in der Nationalen Anlaufstelle (Focal Point) zur UN-BRK. Im Anschluss war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule Bremen am Lehrstuhl „Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Gesundheit“ von Prof. Dr. Marianne Hirschberg beschäftigt. Von Februar bis November 2018 hat er als Vermittler beim Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademiker der ZAV Bonn behinderte Akademikerinnen und Akademiker bei der Stellensuche unterstützt. Seit Dezember 2018 ist er als Projektkoordinator „Beratung und Vernetzung“ für IXNET aktiv.

Er lebt und arbeitet mit einer Behinderung. Rollstuhl, Atemgerät und persönliche Assistenz sind sein persönlicher Support.

Forschungsschwerpunkte:
Menschenrechte/Rechte behinderter Menschen, Inklusion und Partizipation in Bildung und Beruf, Partizipation behinderter Menschen in Jugendarbeit und Freiwilligendiensten, Disability Studies

Publikationsliste von Christian Papadopoulos

Thomas-Roßnagel
Thomas Roßnagel, M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsbereich: Mobilität und Verkehrssicherheit

Telefon: +49 911 23565-13
E-Mail: thomas.rossnagel@ifes.uni-erlangen.de

2012 B.A. in Sozialökonomik; 2015 M.Sc. in Sozialökonomik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.Thomas Roßnagel ist seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IfeS).

Forschungsschwerpunkte:
Verkehrssicherheitsforschung, Evaluation von Maßnahmen und Programmen

Publikationsliste von Thomas Roßnagel

Bernhard-Schrauth
Diplom-Sozialwirt (Univ.) Bernhard Schrauth
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsbereich(e): Mobilität und Verkehrssicherheit, Arbeit und Beruf, Behinderung und berufliche Rehabilitation

Telefon: +49 911 23565-37
E-Mail: bernhard.schrauth@ifes.uni-erlangen.de

2011 Abschluss des Diplomstudiengangs der Sozialwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
2008/2009 achtmonatiger Studienaufenthalt an der Universität Utrecht, Niederlande. Seit 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für empirische Soziologie und Lehrbeauftragter an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Forschungsschwerpunkte:
Berufsbedingte Mobilität, Mobilitätsverhalten und Mobilitätsmanagement, Verkehrssicherheitsforschung, Arbeitsmarktforschung, Teilhabe von Menschen mit Behinderung

Publikationsliste von Bernhard Schrauth

Dr. Monika Schroettle
Dr. Monika Schröttle
Leitung des Forschungsbereichs „Gender, Behinderung, Menschenrechte und Gewalt“

Telefon: +49 911 23565-33
E-Mail: monika.schroettle@ifes.uni-erlangen.de

Politologin/Sozialwissenschaftlerin (1990 M.A. rer. pol. an der LMU München, 1999 Dr. rer soc. an der Justus-Liebig-Universität Gießen, seit 2008 Gast-/Vertretungsprofessuren an verschiedenen Universitäten)

Dr. Monika Schröttle leitet seit 2013 am Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IfeS) den Forschungsbereich Genderforschung, Behinderungsforschung, Menschenrechte und Gewalt und seit 2018 die Forschungsstelle Gewalt, Geschlecht, Menschenrechte (FOBES). Sie führt dort regionale, nationale und internationale empirische Studien zu Gewalt, sexueller Belästigung, Diskriminierung und Menschenrechten durch. Seit 2014 ist sie Vertretungsprofessorin an der TU Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften und lehrte davor als Gastprofessorin an den Universitäten in Braunschweig und Gießen. Von 2002 bis 2012 führte sie als Projektleiterin an der Universität Bielefeld und danach an der Universität Gießen empirische und konzeptionelle Studien für verschiedene Bundesministerien (BMFSFJ, BMAS, BMG) durch. Dr. Monika Schröttle ist Koordinatorin des 400 Wissenschaftler*innen umfassenden European Network on Gender and Violence (ENGV) und Country Expert im Academic Network of European Disability Experts (ANED). Darüber hinaus koordiniert sie bis September 2018 das AKTIF-Projekt (Akademiker*innen mit Behinderungen in die Teilhabe- und Inklusionsforschung) und ab Oktober 2018 das Projekt IXNET (Inklusives Expert/innen-Netzwerk), bei dem ein digitales Peer Support Netzwerk für die berufliche Teilhabe schwerbehinderter Akademiker/innen mit Anbindung an das Informationssystem REHADAT und zusätzlichen Mentoring-Programmen aufgebaut und etabliert wird.

Forschungsschwerpunkte:
Interdisziplinäre Gender- und Gewaltforschung, soziale Ungleichheiten und Diskriminierung, Teilhabe und berufliche Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen, empirische Menschenrechtsforschung (u.a. zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und zur Europaratskonvention zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt – sog. Istanbul-Konvention).

Publikationsliste von Dr. Monika Schröttle

Heike Streipert

Telefon: +49 911 23565-0
E-Mail: heike.streipert@ifb.uni-erlangen.de

Betriebswirtin VWA. Seit 1990 am Institut für empirische Soziologie.

Tätigkeitsbereiche:
Verwaltung, Buchhaltung

Reinhard
Dr. Reinhard Wittenberg

Telefon: +49 911 5302-699
E-Mail: reinhard.wittenberg@wiso.uni-erlangen.de

Studium der Soziologie an den Universitäten Hannover, Münster und Bielefeld. 1972 Diplom-Soziologie; 1978 Promotion zum Dr.rer.soc., von 1972 bis 1983 wiss. Angestellter bzw. Assistent an den Universitäten Bielefeld, Essen, Köln und an der Fernuniversität Hagen. Seit 1983 zunächst Akademischer Rat, später Akademischer Direktor an der Universität Erlangen-Nürnberg. Lehraufträge für empirische Sozialforschung an den Universitäten Bamberg, Eichstätt und Leipzig. 1993/94 Vertretung der C4-Professur Soziologie mit Schwerpunkt Methodologie und empirische Sozialforschung an der Universität Leipzig. Seit April 2012 Akademischer Direktor im Ruhestand am Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung (Schwerpunkt Arbeitsmarktsoziologie), Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Im IfeS ist er als freier Mitarbeiter tätig.

Forschungsschwerpunkte:
Empirische Sozialforschung, insbesondere Berufs- und Hochschulforschung, Stadt- und Wahlforschung, Evaluation von Maßnahmen

Zur Publikationsliste von Dr. Reinhard Wittenberg


Dr. Stefan
Dr. Stefan Zapfel
Stellvertretender Geschäftsführer
Leiter der Forschungsbereiche Arbeit und Beruf sowie Behinderung und berufliche Rehabilitation

Telefon: +49 911 23565-33
E-Mail: stefan.zapfel@ifes.uni-erlangen.de

2006 Diplom in Soziologie; 2008 Promotion im Fach Soziologie; 2010 Diplom in Politikwissenschaft an der Universität Wien. Dr. Stefan Zapfel ist seit 2017 stellvertretender Geschäftsführer des Instituts für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IfeS). Am IfeS ist er seit 2012 beschäftigt. Davor (2010-2011) war er am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung im Forschungsbereich „Erwerbslosigkeit und Teilhabe“, 2009 am Institut für Evaluation und Qualitätsentwicklung an der Leuphana Universität Lüneburg als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.

Forschungsschwerpunkte:
Arbeitsmarktforschung, Berufsforschung, soziale Sicherung, berufliche Rehabilitation, Teilhabe von Menschen mit Behinderung.

Publikationsliste von Stefan Zapfel

Bartholomäus Zielinski, M.A.
Bartholomäus Zielinski, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsbereich(e): Arbeit und Beruf, Behinderung und berufliche Rehabilitation

Telefon: +49 911 23565-34
E-Mail: bartholomaeus.zielinski@ifes.uni-erlangen.de

2011 B.A. in Soziologie; 2014 M.A. in Soziologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Bartholomäus Zielinski ist seitdem als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IfeS) sowie als Dozent für Soziologie an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm tätig.

Forschungsschwerpunkte:
Arbeitsmarktforschung, berufliche Rehabilitation und Teilhabeforschung

Publikationsliste von Bartholomäus Zielinski